Über die deutsche Nationalmannschaft, Ronaldo und Messi

Wie es ist, gegen eine deutsche Nationalmannschaft zu spielen, die Fahrt aufgenommen hat und bereit für den Erfolg ist, haben Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in der Vergangenheit schon häufiger gespürt: Ronaldo verlor mit Portugal bei der WM 2006 und bei den Europameisterschaften 2008 und 2012 jeweils gegen Deutschland. Und für Messi war mit Argentinien bei der WM 2006 und bei der WM 2010 jeweils im Viertelfinale Schluss. Beide Male schied Argentinien gegen Deutschland aus.

Und wie es scheint, nimmt die deutsche Nationalmannschaft auch für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien an Fahrt auf. Das jedenfalls bringt der beeindruckende TV-Spot von Mercedes-Benz zum Ausdruck. Dieser hat das Motto #BereitWieNie und zeigt das, indem es in der Perspektive des Films immer voran geht, gemeinsam mit entschlossenen deutschen Nationalspielern, die ihren Vorwärtsdrang zum Ende des Spots auch mit einem Tor krönen. Der WM-Spot ist zugleich auch der Werbespot von Daimler-Benz für die neue C-Klasse. Prädikat: Sehenswert.

Ronaldo wird übrigens schon in der Vorrunde der WM gegen Deutschland spielen müssen. Am 16. Juni treffen Portugal und Deutschland im ersten Vorrundenspiel der Gruppe G aufeinander. Für Messi und Argentinien geht es frühestens im Viertelfinale gegen Deutschland. Das kennt man ja schon aus vergangenen Jahren…

Gesponserter Artikel