Weltfußballer 2015: Lionel Messi diesmal wieder vor Cristiano Ronaldo

Auch wenn sich Neymar dank seiner Nominierung unter die letzten Drei vor der FIFA-Gala am heutigen Montag in Zürich ebenfalls Hoffnungen auf seine erstmalige Auszeichnung als Weltfußballer des Jahres machen durften, war doch im Vorfeld schon klar, dass die Entscheidung wieder zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo fallen würde.

https://www.youtube.com/watch?v=M5tmVUQwErA

Seit 2008 erhielt immer einer der beiden fraglos besten Fußballer unserer Zeit die Ballon d'Or und dabei blieb es auch 2015. Nach den vier Triumphen in Folge von 2009 bis 2012 und zwischenzeitlich zwei Siegen von Ronaldo vereinte diesmal wieder Messi die meisten Stimmen auf sich.

41,33 Prozent der Stimmen, die von den Trainern und Kapitänen aller der FIFA angeschlossenen Nationalteams sowie jeweils einem Medienvertreter aus diesen Ländern stammten, erhielt der Argentinier, der mit dem FC Barcelona bis auf die spanische Supercopa alles gewann, was es 2015 zu gewinnen gab.

Für Cristiano Ronaldo, der zwar mehr Tore erzielte als Messi, aber mit Real Madrid ohne Trophäe blieb, stimmten 27,76 Prozent der Wahlberechtigten. Zum drittplatzierten Neymar mit 7,86 Prozent klaffte dann erwartungsgemäß schon eine große Lücke. Neymar ist aber derjenige, dem es am ehesten zuzutrauen ist, in die Phalanx von Messi und Ronaldo einzubrechen. Gerade Messi ist aber auch 2016 schon wieder überragend gestartet und scheint auf dem besten Weg zum sechsten Weltfußballer-Titel, während Ronaldo schon seit einigen Monaten nicht mehr auf absolutem Top-Niveau agiert, aber natürlich jederzeit wieder durchstarten kann.

email