Die Tor-Statistik von Ronaldo in der Champions League

Mein BASE

Cristiano Ronaldo hat heute Abend in Istanbul die Möglichkeit, einige Bestmarken aufstellen und sich wiederum anderen anzunähern. Aus diesem Anlass haben wir mal einen Blick auf die Tor-Statistik des Portugiesen in europäischen Wettbewerben geworfen.

Ronaldo hat bisher 48 Tore in europäischen Wettbewerben erzielt (47 in der Champions League und eins in der CL-Qualifikation). 16 Mal traf er für Manchester United, 32 Mal im Trikot von Real Madrid (siehe Infografik). In dieser Saison hat er in neun Spielen neun Tore erzielt.

Sollte er heute treffen, würde er Real-Legende Alfredo Di Stéfano als zwölftbester Torschütze in der Geschichte der Kontinentalwettbewerbe einholen. Diese Liste führt Raúl mit 76 Toren an. Der beste, in Europa noch aktive Spieler, ist mit 60 Toren Weltfußballer Lionel Messi.

Ronaldo hat in den vier letzten Champions League Spielen jeweils getroffen. Zum ersten Mal in seiner Karriere hat er heute die Möglichkeit in fünf Champions League Spielen in Folge zu treffen.

Der Portugiese benötigt noch ein Tor, um mit Andrij Schewtschenko als fünftbester Champions League Torschütze gleichzuziehen. Mit einem Hattrick würde er auf UCL-Tore kommen und damit Thierry Henry (Platz 4) einholen.


Zudem würde er mit einem Dreierpack Ferenc Puskas‘ 35 Tore im Europapokal der Landesmeister erreichen. Die beiden einzigen Real-Spieler, die dann noch vor ihm lägen, wären Raúl (66) und Di Stéfano (49). Bereits im Hinspiel erreichte er mit seinem Tor Francisco Gento (32 Tore).

Bereits in der vergangenen Champions League Saison 2011/12 traf Ronaldo zehn Mal. Derzeit führt er mit neun Treffern die Torschützenliste an. Sollte er in dieser Saison nochmal treffen, wäre er, hinter Van Nistelrooy (2001/02 und 2002/03) und Messi (2010/11 und 2011/12), der dritte Spieler in der Geschichte des Europapokals der Landesmeister, der zehn (oder mehr) Tore in zwei Saisons schafft.

Den Rekord der meisten Tore innerhalb einer Saison halten mit 14 Saisontoren momentan drei Spieler: Altafini (1962/63), Van Nistelrooy (2002/03) und Messi (2011/12).

email