Ronaldo und Messi haben Raúls 71 Tore zum Greifen nah

Raúl González Blanco (71 Tore), Cristiano Ronaldo (68), Lionel Messi (67). So lauten die Namen der derzeit drei besten Torschützen in der Geschichte der Champions League.

Zwei von ihnen, Ronaldo und Messi, sind noch aktiv und ein Blick auf die vergangenen Saisons bzw. auf ihre durchschnittliche Toranzahl zeigt uns, dass es wohl nur noch eine Frage von Wochen (max. Monaten) ist, bis der ex-Spieler von Real Madrid und Schalke entthront wird.

raul-ronaldo-messi

Ronaldo trennen gerade mal drei Tore von Raúl, bei Messi ist es eins mehr (siehe Infografik). Der Argentinier hat heute Abend im zweiten CL-Gruppenspiel, gegen Paris Sains-Germain, die Möglichkeit, ebenfalls den Abstand zu verkürzen, der Portugiese bekommt morgen gegen Ludogorets die nächste Chance.

 

Bereits am ersten Spieltag, beim 5:1-Sieg über den FC Basel im Bernabéu, war Ronaldo mit einem Tor erfolgreich. In Sofia, wo Real Madrid morgen zu Gast ist, bräuchte CR7 einen Hattrick, um mit Raúl gleichzuziehen. Zuzutrauen wäre es dem amtierenden Weltfußballer allemal, hat er in dieser noch relativ jungen Saison doch bereits zwei Mal drei oder mehr Tore erzielt und in der vergangenen Saison mit 17 Saisontoren einen neuen CL-Rekord erstellt. Außerdem ist Ronaldo derzeit blendend in Form: der 29-jährige hat in den letzten fünf Partien zehn Tore erzielt; sprich er hat seit Ligabeginn in jedem Spiel, das er bestritten hat, mindestens einmal getroffen.

Bei Messi gestaltet sich die ‚Mission Entthronung‘ heute schon etwas schwieriger. Nicht nur, weil der PSG ein anderes Kaliber als der bulgarische Vertreter ist, sondern weil Messi einen Viererpack bräuchte, um auf 71 Tore zu kommen. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass er dies schafft.

Messi mit dem besten Schnitt

Für seine bisher 68 Tore benötigte Cristiano Ronaldo 104 Spiele (0,65 Tore / Spiel), der Schnitt von Messi ist ungleich besser. Seine 67 Tore erzielte er nämlich in 87 CL-Spielen, was einem Schnitt von 0,77 Toren pro Spiel entspricht. Raúl wiederum benötigte doppelt so viele Spiele wie Tore: 142.

Eins scheint also gewiss: Raúl wird am Ende dieser Saison nur noch Platz drei der besten Champions-League-Torschützen belegen. Wer am Ende vorne liegen wird, lässt sich noch nicht sagen…

Wer wird eurer Meinung nach am Ende der Saison die Nase vorn haben, Ronaldo oder Messi?