Sind Messi und Cristiano in Wahrheit beste Freunde?

Messi-Ronaldo-Freunde

Wie sähe wohl ein Tag im Leben der beiden besten Fußballspieler des Planeten, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, aus, wenn beide nicht Erzrivalen sondern beste Freunde wären?

Das folgende Video, welches wir auf ‚FootbOlé‘ gefunden haben, zeigt, wie ein solcher hypothetischer Tag ablaufen könnte. Das parodistische Video vereint sowohl fiktive als auch reale Elemente und zeigt beide u. a. beim Spazierengehen, beim Besuch eines Einkaufszentrums, beim Motorradfahren, im Fitnessstudio und beim Sonnen…

Ein lustiger Clip, der unserer Meinung nach das Potential hat, sich zu einem viralen Hit zu entwickeln 😉

Video: facebook.com/fcfootbole

„Ice Bucket Challenge“: Auch Messi und Ronaldo machen mit

Sowohl Cristiano Ronaldo als auch Lionel Messi haben, wie viele andere Sportler, Politiker und Prominente auch, an der „Ice Bucket Challenge“ teilgenommen. Beiden Spielern wurden von Freunden ein Eimer Eiswasser über den Kopf gegossen, nachdem sie von anderen Teilnehmern nominiert worden waren. Auch sie nominierten wiederum drei Personen, die nun 24 Stunden haben, um sich ebenfalls mit Eiswasser übergießen zu lassen.

Kommt der Auserwählte der Aufforderung nicht innerhalb von 24 Stunden nach, muss er 100 Dollar an die ALS-Stiftung bezahlen. Die „Ice Bucket Challenge“ ist somit mehr als nur ein Internetgag. Das Ziel ist es, Spenden für die Bekämpfung der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) gesammelt werden. Der Stiftung zufolge wurden bereits knapp 23 Millionen Dollar gespendet, da viele die „Ice Bucket Challenge“ annehmen und trotzdem spenden.

So auch die beiden Stars des Weltfußballs, Lionel Messi…

https://www.youtube.com/watch?v=RDGPgZxlxgg

… und Cristiano Ronaldo:

Messi oder Ronaldo ordentlich verprügeln

messi-ronaldo-online-spiel

Keine Angst, trotz der Überschrift wollen wir nicht den Hooligan unter unseren Lesern hervorbringen. Allerdings gibt es doch den einen oder anderen Messi-Fan, der Cristiano Ronaldo gerne einmal ein blaues Veilchen verpassen würde. Auf der anderen Seite sind da die CR7-Anhänger, die den kleinen Argentinier nicht verschonen wollen. Dank der heute weit verbreiteten Online Games lässt sich dies nun verwirklichen. Denn mit Schlagathon gibt es eines dieser direkt im Browser spielbaren Online Games, das sich dieser Thematik annimmt.
messi-ronaldo-online-spiel-1
Das Prinzip dieses Online Games ist recht einfach. Zu Beginn muss entschieden werden, welcher der beiden Superstars einen Denkzettel verpasst bekommen soll, Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo. Danach geht es dann los, dem Spieler stehen bei Schlagathon drei Wurfgeschosse zur Verfügung: einen Tischtennisschläger, eine Shampooflasche oder aber einen Fußball. Damit gilt es nun, auf den jeweiligen Superstar einzuschlagen. Bei diesem Vertreter der Online Games darf natürlich die Schadenfreude nicht fehlen. Nicht genug, dass Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo mit jedem Treffer entsprechend im Gesicht verstellt wird. Viel schlimmer wäre für die Beiden in der Realität sicherlich der jeweilige Kommentar des Kontrahenten. Wenn nämlich Ronaldo oder Messi bei diesem der Online Games getroffen werden, folgt der virtuelle Kommentar des Konkurrenten sofort, wobei sogar die Geschwindigkeit des Treffers angegeben wird. Für Fans, die auf witzige Online Games stehen und Fan von Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi sind, ist dies sicherlich ein guter Zeitvertreib.
messi-ronaldo-online-spiel-2

Manchester City „wollte“ Messi für 30 Millionen Euro kaufen

Garry Cook, ex CEO von Manchester City, hat in seinem Buch „The Manchester City Years“ eine kuriose Anekdote enthüllt, die sich 2009, als der aktuelle Hauptanteilseigner von Manchester City, Scheich Sheikh Mansour bin Zayed Al Nahyan, zu dem englischen Klub kam, ereignet haben soll. Die Geschichte endete mit der irrtümlichen Sendung eines Kaufangebots seitens der Citizens in Höhe von 35 Millionen Euro an den FC Barcelona für die Verpflichtung von Lionel Messi.

Wie Cook in dem Buch erklärt, gab es in einem Gespräch zwischen City-Führungskräften ein Missverständnis, welches zu dem besagten Angebot führte. Einer der Manager soll, sich auf den Kaufprozess des Klubs beziehend, die Situation als ein Durcheinander qualifiziert haben (englisch: „it's all getting messy„), doch jemand hatte diesen Satz interpretiert als „Hol Messi“ (englisch: „get Messi„).

„Es wurde ein Kaufangebot für Leo Messi in Höhe von etwa 30 Millionen Euro abgegeben. Es ist erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass dieses abgelehnt wurde“, so Cook abschließend.

Ronaldos Lamborghini abgeschleppt

Der Lamborghini Aventador LP 700-4, den sich Cristiano Ronaldo zu seinem 27. Geburtstag am vergangenen 5. Februar selbst geschenkt hatte, musste in Madrid aufgrund einer Panne abgeschleppt werden. CR7 hatte für den „Lambo“ 350.000 Euro bezahlt. Also, kauft euch nie einen Aventador 😉

Messi-Trikots werden versteigert

Wie die Bild-Zeitung heute berichtet, werden die beiden Spieler von Bayer Leverkusen, Manuel Friedrich und Michal Kadlec ihr am Dienstag ergattertes Messi-Trikot wieder abgeben müssen.

Kadlec hatte in der Halbzeit der Champions League Partie zwischen Leverkusen und Barcelona (1-3 für die Katalanen) sein Trikot mit dem des dreimaligen Weltfußballers getauscht, dieses jedoch auf dem Weg in die Kabine an Friedrich verloren, da dieser angeblich zuerst daran interessiert gewesen sein soll. Also tauschte der Tscheche nach Spielende ein zweites Mal mit Messi.

Nun könnte Kadlec erneut ohne Trikot bleiben. Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, wenig angetan von dem Streit der beiden Bayer-Spieler um das Messi Trikot nach dem Halbzeitpfiff, versicherte, dass es Konsequenzen geben wird: „Ich garantiere, dass Kadlec und Friedrich ihre Messi-Trikots zu einem guten Zweck versteigern werden!“, so Völler gegenüber der Bild.

Bildquelle: sport.es

„Goalie“ Peter Budaj ist Fan von Messi

Peter Budaj ist nicht nur Torwart des kanadischen Eishockey-Teams Montreal Canadiens sondern auch anscheinend ein großer Fan von Leo Messi. Die rechte Seite seines neuen Helms ziert seit neustem ein Foto des Argentiniers während auf der anderen das Bild von Ned Flanders, einem Charakter der amerikanischen Kult-Serie die Simpsons, zu sehen ist.

Quelle: InGoalMag