Das Jahr 2011 von Leo Messi

Im vergangenen Jahr erzielte Messi 59 Tore (55 mit dem FC Barcelona und vier mit der argentinischen Nationalmannschaft) und gewann fünf Titel: Liga BBVA, Champions League, europ. Supercup, span. Supercup sowie FIFA Klub-Weltmeisterschaft. Heute Abend in Zürich wurde die Leistung des 24-jährigen bei der Gala FIFA Ballon d'Or 2011 entsprechend gewürdigt: er wurde zum dritten Mal in Folge mit dem Goldenen Ball ausgezeichnet.

Hier gibt es nun Messis wichtigste Etappen und Meilensteine im vergangenen Jahr 2011:

8. Januar: das erste Tor 2011 im Riazor-Stadion gegen Deportivo (0-4)

10. Januar: Nimmt zum zweiten Mal in Folge den FIFA Ballon d'Or entgegen.

12. Januar: Präsentiert, zusammen mit den beiden anderen Finalisten Xavi und Iniesta, die Trophäe im Camp Nou und schießt anschließend seinen ersten Hattrick im neuen Jahr (beim 5-0 Sieg gegen Betis im Camp Nou).

29. Januar: Erzielt beim 0-3 Auswärtssieg gegen Hércules einen Doppelpack und überholt damit Samuel Eto'o in der Liste der besten Barça-Torschützen aller Zeiten. Vor ihm liegen nur noch Kubala und César.

5. Februar: neunter Hattrick im Trikot des FC Barcelona gegen Atlético de Madrid (3-0).

20. Februar: Erreicht die Marke von 250 Pflichtspielen. Zu jenem Zeitpunkt hat er 168 Tore mit der A-Mannschaft erzielt.

8. März: Mit zwei Toren trägt er maßgeblich zur Qualifikation für das Viertelfinale der Champions League bei (3-1 gegen Arsenal London). Einer der Treffer wird zudem für den Puskás-Preis nominiert.

12. April: In der Champions League gegen Schachtar Donezk (0-1) erzielt er sein 48. Tor innerhalb einer Saison und stellt damit eine neue persönliche Bestmarke auf.

16. April: Im Bernabéu gegen Real Madrid (1-1) trifft Messi per Elfmeter und erzielt damit sein erstes Tor gegen ein von José Mourinho trainiertes Team.

23. April: Messi erzielt sein 50. Tor innerhalb einer Saison und bricht damit den Rekord von Ferenc Puskás (1959/1960).

27. April: Seine beiden Tore im Champions League Halbfinale gegen Real Madrid (0-2) sind auch gleichzeitig seine zwei ersten Tore in einem europäischen Halbfinale.

11. Mai: Der FC Barcelona wird in Levante vorzeitig spanischer Meister (1-1).

28. Mai: Die Katalanen, erneut mit einem Tor von Messi, gewinnen gegen Manchester United (3-1) die UEFA Champions Legue 2010/2011.

17. August: Insgesamt drei Tore erzielt Messi in den beiden Supercup-Clásicos gegen Real. Barça gewinnt den ersten Titel der Saison 2011/2012 und das auch noch gegen den Erzrivalen.

26. August: Auch beim 2-0 Sieg über den FC Porto steuert Messi ein Tor bei. Es ist das erste Tor des Argentiniers im europäischen Supercup.

24. September: Ein weiterer Hattrick und sein 150. Tor unter Josep Guardiola.

28. September: Durch sein Doppelpack gegen BATE Borisov belegt er zusammen mit Ladislao Kubala den zweiten Platz in der Liste der besten Torschützen des FC Barcelona (194). Nur 41 Tore trennen ihn von César (235).

15. Oktober: Zwei Tore gegen Racing Santander (3-0) machen ihn zum alleinigen zweitbesten Torschützen in der Geschichte des FC Barcelona mit 196 Treffern.

1. November: Durch einen weiteren Hattrick im Stadion von Viktoria Pilsen erreicht er die magische Zahl von offiziellen 200 Toren im Trikot des FC Barcelona.

18. November: Messi gewint mit seinem Klub zum zweiten Mal die FIFA Klub-Weltmeisterschaft. Im Finale gegen den FC Santos (0-4) steuert er zwei Tore bei.

31. Dezember: Messi beendet das Jahr 2011 mit 59 Toren und fünf Titeln.

Quelle: fcbarcelona.cat

email