Vor dem Clásico: Messi und Ronaldo in Top-Form

Der 227. Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona ist am kommenden Sonntag auch wieder das Duell der beiden wohl unbestritten besten Fußballer unserer Zeit, die ihre herausragenden Qualitäten auch in dieser Saison wieder hinreichend unter Beweis gestellt haben. Während Cristiano Ronaldo im Trikot von Real Madrid über die gesamte Spielzeit hinweg regelmäßig trifft und der Erfolgsgarant der Königlichen ist, hat Lionel Messi nach wochenlanger Verletzungspause und einigen Anlaufschwierigkeiten in der Folge rechtzeitig vor dem Clásico wieder zu seiner Top-Form gefunden.

Der mittlerweile 26-jährige Argentinier musste sich abseits des Platzes zwar bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2013 nach vier Triumphen in Folge von 2009 bis 2012 seinem drei Jahre älteren Rivalen aus Portugal geschlagen geben, arbeitet aber daran, sich nach einem für seine Verhältnisse in erster Linie wegen der Verletzungsprobleme in der Tat durchwachsenen Jahr auch offiziell wieder den Status als bester Spieler der Welt zurückzuholen. In der Primera División hat Messi 18 Tore in 21 Spielen, Ronaldo führt die Pichichi-Rangliste mit 25 Toren in 24 Spielen, was indes absolute Weltklasse ist, zumal der Madrilene in der Champions League vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Schalke 04 mit elf Toren in sechs Spielen vor Messi liegt, der es in der Königsklasse in fünf Partien auf acht Tore bringt.

Beim 2:1-Sieg des FC Barcelona im Hinspiel Ende Oktober blieben beide Superstars ohne Treffer, was in den direkten Duell aber längst nicht immer der Fall war. Neben dem 2:2 in der Hinrunde der vergangenen Saison in Barcelona, als Messi und Ronaldo jeweils einen Doppelpack schnürten, sind in jüngerer Vergangenheit besonders das Finale der Copa del Rey im Mai 2011, das Ronaldo mit dem goldenen Tor in der Verlängerung für die Königlichen entschied, und das 2:0 Barcelonas wenige Wochen danach im Halbfinal-Hinspiel der Champions League in Madrid, als Messi mit zwei Toren die Weichen für den Finaleinzug stellte, in Erinnerung geblieben.