Ronaldo hat in nur drei von zwölf Spielen getroffen

Zwar hat Cristiano Ronaldo mit seinen beiden Toren gegen Malmö vor ein paar Wochen Raúl als besten Torschützen von Real Madrid eingeholt (beide 323 Tore) und auch kommt der amtierende Weltfußballer in dieser Saison bereits auf zehn Tore, doch gibt es eine Statistik, die beweist, dass der Portugiese derzeit in einer kleinen Formkrise steckt. In den zwölf Pflichtspielen, die der 30-Jährige insgesamt, also mit Klub und Land, bestritten hat, hat er nämlich lediglich in drei ein Tor erzielt.

Nur in einem Ligaspiel getroffen

In der Liga BBVA hat der Stürmer von Real Madrid bisher sieben Spiele absolviert und dabei fünf Tore erzielt. Zweifelsohne ein ordentlicher Schnitt, doch die fünf Tore erzielte er in Form eines Fünferpacks gegen Espanyol, sprich in einem einzigen Spiel. In den anderen sechs Partien blieb er torlos.

Zwei Doppelpacks in der Champions League

Immerhin, in der Champions League kann dieser Schnitt durch seine beiden Doppelpacks gegen Donetsk (2x Elfmeter) und Malmö etwas verbessert werden.

Sechs Ligaspiele ohne Tor

Bisher hat Ronaldo alle Spiele mit Real Madrid durchgespielt. Ohne Tor blieb er gegen Sporting Gijón, Betis, Granada, Athletic, Málaga und Atlético de Madrid.

Zum Vergleich: Sein Teamkollege Karim Benzema hat zwar in acht Spielen "nur" sieben Tore erzielt, dafür blieb er nur in zwei Spielen ohne Torerfolg und war zudem der einzige Real-Torschütze in drei Partien (Granada, Athletic und Atlético). Der Franzose liegt in der Pichichi-Rangliste mit sechs Toren vor Ronaldo...

Kein Tor mit Portugal

Werfen wir einen Blick auf die Spiele Ronaldos mit Portugal. Hier spielte er 67 Minuten gegen Frankreich (Freundschaftsspiel) und blieb, wie auch in den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Albanien und Dänemark, ohne Tor.

Für einen Spieler, der in der vergangenen Saison allein in der Liga 48 Tore erzielte, kürzlich die Marke von 500 Karriere-Toren knackte, einen unglaublichen Schnitt von mehr als einem Tor pro Spiel bei Real Madrid hat und in dieser Woche seinen vierten Goldenen Schuh in Empfang nehmen wird, sind diese Zahlen nur schwer zu rechtfertigen.

Video: Letztes Ronaldo-Tor (vs. Malmö)

YouTube Preview Image
Veröffentlicht in Ronaldo, Statistiken | Kommentieren

Sind Messi und Cristiano in Wahrheit beste Freunde?

Messi-Ronaldo-Freunde

Wie sähe wohl ein Tag im Leben der beiden besten Fußballspieler des Planeten, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, aus, wenn beide nicht Erzrivalen sondern beste Freunde wären?

Das folgende Video, welches wir auf 'FootbOlé' gefunden haben, zeigt, wie ein solcher hypothetischer Tag ablaufen könnte. Das parodistische Video vereint sowohl fiktive als auch reale Elemente und zeigt beide u. a. beim Spazierengehen, beim Besuch eines Einkaufszentrums, beim Motorradfahren, im Fitnessstudio und beim Sonnen...

Ein lustiger Clip, der unserer Meinung nach das Potential hat, sich zu einem viralen Hit zu entwickeln 😉

YouTube Preview Image

Video: facebook.com/fcfootbole

Veröffentlicht in Kurioses | Tagged , , , , | Kommentieren

7-8 Wochen Pause: Diese Spiele wird Messi aufgrund seiner Knieverletzung verpassen

Der FC Barcelona wird sieben bis acht Wochen auf seinen besten Spieler, Lionel Messi, verzichten müssen. Der Argentinier zog sich in der dritten Minute des Liga-BBVA-Spiels gegen UD Las Palmas (2:1) eine Knieverletzung zu als er mit einem Gegenspieler zusammenprallte und musste zunächst behandelt werden. Zwar versuchte der 28-Jährige zunächst weiterzuspielen, um nur wenige Minuten später um seine Auswechslung zu bitten. Für ihn kam Munir ins Spiel.

Die durchgeführten Untersuchungen ergaben einen Innenbandriss im linken Knie. Die Ausfallzeit für einen derartige Verletzung beträgt in der Regel sieben bis acht Wochen, d. h. dass Messi mit viel Glück rechtzeitig zum Clásico gegen Real Madrid (am 21. November) wieder fit werden könnte.

YouTube Preview Image

Bis dahin hätte Messi insgesamt 13 Spiele verpasst, neun mit dem FC Barcelona und vier mit Argentinien. Bei Barca wird er die kommenden drei Gruppenspielen in der Champions League, fünf Ligaspiel sowie eins im Pokal verpassen, während er mit der Albiceleste bei gleich vier WM-Qualifikationsspielen nicht mit von der Partie wird sein können.

Die folgenden Spiele werden der FC Barcelona und Argentinien -  voraussichtlich - ohne ihren Top-Stürmer bestreiten müssen:

  1. Di, 29.09.2015 (20:45), Champions League: FC Barcelona - Bayer Leverkusen
  2. Sa, 03.10.2015 (16:00), Liga BBVA: FC Sevilla - FC Barcelona
  3. Fr, 09.10.2015 (02:00), WM-Qualifikation: Argentinien - Ecuador
  4. Mi, 14.10.2015 (02:00), WM-Qualifikation: Paraguay - Argentinien
  5. Sa, 17.10.2015 (20:30), Liga BBVA: FC Barcelona - Rayo Vallecano
  6. Di, 20.10.2015 (20:45), Champions League: BATE - FC Barcelona
  7. Sa, 25.10.2015 (18:15), Liga BBVA: FC Barcelona - Eibar
  8. Di, 27./28.10.2015, Copa del Rey: FC Barcelona - ???
  9. Sa, 31.10. oder So, 01.11.2015, Liga BBVA: Getafe - FC Barcelona
  10. Mi, 04.11.2015 (20:45), Champions League, FC Barcelona - BATE
  11. Sa, 7.11. oder So, 8.11.2015, Liga BBVA: FC Barcelona - FC Villarreal
  12. Fr, 13.11.2015 (23:00), WM-Qualifikation: Argentinien - Brasilien
  13. Di, 17.11.2015 (21:30), WM-Qualifikation: Kolumbien - Argentinien
  14. Sa, 21.11.2015 (20:30), MÖGLICHES COMEBACK: Real Madrid - FC Barcelona
YouTube Preview Image
Veröffentlicht in Messi | Tagged , , , , | 1 Kommentar

Hattrick von Cristiano Ronaldo gegen Espanyol in 12 Minuten

Real Madrid liegt dank eines Dreierpacks von Cristiano Ronaldo gegen Espanyol nach nur 20 Minuten bereits mit 4:0 in Führung (3x Ronaldo, Benzema). Der Portugiese hat damit seine Durststrecke (nur ein Tor in den letzten 9 Spielen) auf eindrucksvolle Weise beendet.

12 Minuten reichten dem 30-jährigen, um unter Beweis zu stellen, dass er auch in dieser noch jungen Saison 2015/16 wieder ein Top-Anwärter auf die Pichichi-Trophäe ist. Neben seinem Dreierpack bereitete er zudem das 4:0 durch Karim Benzema vor.

Veröffentlicht in News | 2 Kommentare

Ronaldo mit Portugal: Testspiel gegen Frankreich und EM-Quali gegen Dänemark

Mit einem Superstar wie Cristiano Ronaldo in seinen eigenen Reihen, zählt Portugal bei großen Turnieren zwangsläufig zum erweiterten Favoritenkreis. Das dürfte auch in Hinblick auf die EM 2016 in Frankreich nicht anders sein - vorausgesetzt, Portugal qualifiziert sich für die Endrunde.

Während Portugal das Ticket für die letzte WM erst in den Play-Off-Spielen sichern konnte, scheint es nun, dass sich Ronaldo und Co. auf direktem Wege für die EM in Frankreich qualifizieren werden. Nach fünf gespielten Partien in der Qualifikationsgruppe I führt Portugal die Gruppe mit zwölf Punkten nach vier Siegen und einer Niederlage an. Dänemark und Albanien liegen jeweils mit zwei Punkten Rückstand hinter den Portugiesen, wobei Albanien noch ein Spiel weniger absolviert hat als Portugal und Dänemark.

Der erste Platz in der Gruppe war allerdings hart erkämpft und die Siege vielen stets knapp aus. Zunächst einmal startete Portugal im vergangenen Jahr mit einer 0:1-Niederlage gegen Albanien in die Qualifikation zur EM 2016. Daraufhin folgten vier Siege: 1:0 gegen Dänemark, 1:0 gegen Armenien, 2:1 gegen Serbien, 3:2 gegen Armenien. Bemerkenswert: Den Siegtreffer gegen Dänemark erzielte Ronaldo in der 95. Spielminute. Gegen Armenien sorgte der Superstar zudem mit einem Hattrick für den Sieg Portugals. Auch beim knappen 1:0 gegen Armenien erzielte Ronaldo im Portugal-Trikot den Siegtreffer. Allein gegen Serbien siegte Portugal ohne ein Tor von Ronaldo - hier hießen Carvalho und Coentrao die Torschützen.

Der Erfolg von Portugal hängt maßgeblich von Cristiano Ronaldo ab. In den kommenden zwei Partien geht es gegen die direkten Wettbewerber Dänemark und Albanien. Ist Ronaldo hier gut in Form, können sich die Portugiesen sicher für die EM qualifizieren. Sollte Portugal die kommenden zwei Spiele nicht gewinnen, ist auch der dritte Gruppenplatz noch denkbar. Dann müsste Portugal voraussichtlich wieder in den Play-Offs nachsitzen. Am Freitag steht zunächst ein Testspiel gegen Frankreich an.

Veröffentlicht in EM 2016 | Tagged , , , | Kommentieren

Messis Tor gegen Bayern München zum Tor der Saison der UEFA gewählt

Das zweite Tor von Lionel Messi gegen Bayern München im Halbfinal-Hinspiel der Champions League, bei dem er zunächst Jérôme Boateng mit einem sehenswerten Dribbling zum Umfallen brachte und anschließend den Ball über Manuel Neuer lupfte, ist von den Usern der UEFA.com zum Tor der Saison 2014/15 gewählt worden.

Der viermalige argentinische Weltfußballer erhielt für seinen Treffer 39 Prozent der 507.478 Stimmen.

YouTube Preview Image

Auf dem zweiten Platz landete, mit 24% aller Stimmen, Cristiano Ronaldo mit seinem Tor gegen den FC Liverpool in der Gruppenphase.

Insgesamt wurden bei der der Wahl mehr als eine halbe Million Stimmen abgegeben. Neymar, Messis Teamkollege, landete mit seinem Treffer gegen Paris Saint-Germain (nach einer superben Vorarbeit von Andrés Iniesta) auf Platz vier.

Veröffentlicht in Auszeichnungen | Tagged , , , , , | Kommentieren

Messi: Wieder kein Triumph mit der Albiceleste – Vorzeitige Rückkehr ins Training

Nach einer rundum gelungenen Saison mit dem Triple aus Meisterschaft, Pokal und vor allem Champions League, die das enttäuschende Jahr zuvor vergessen ließ, war Lionel Messi wieder einmal kurz davor, endlich auch seinen ersten Titel mit der argentinischen Nationalmannschaft zu holen.

Doch ein Jahr nach dem gegen Deutschland verlorenen Finale der WM 2014 unterlag Argentinien nun im Endspiel der Copa America Gastgeber Chile nach Elfmeterschießen. Messi, der dem Turnier anders als erhofft nicht seinen Stempel aufdrücken konnte und lediglich ein Elfmetertor erzielte, verwandelte seinen Strafstoß zwar, konnte die Pleite damit aber nicht verhindern. Das Hoffen auf die Krönung seiner ansonsten bereits jetzt vollendeten Karriere mit einem Erfolg mit der Nationalelf geht also weiter.

Anschließend sorgte Messi abseits des Platzes durch einen umstrittenen Besuch in Gabun für Aufsehen. Im autokratisch regierten Land Afrikas, wohin der vierfache Weltfußballer von Präsident Ali-Ben Bongo Ondimba eingeladen wurde, legte Messi den Grundstein für ein neues Fußballstadion und soll dafür sowie einige weitere Termine 3,5 Millionen Euro kassiert haben.

Die Aufregung darüber, die nicht nur auf Seiten der gabunischen Opposition vor allem aufgrund von Messis für ein Treffen mit dem Präsidenten sehr lockerem Outfit bestehend aus Fetzen-Shorts und einem T-Shirt mit Marilyn-Monroe-Aufdruck entstand, hat sich aber relativ schnell wieder gelegt.

Messi will nun wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen und ist vier Tage vor seiner für 3. August geplanten Rückkehr nach Barcelona gekommen, um mit der Vorbereitung auf die neue Saison zu beginnen. Ein Einsatz im UEFA Super Cup am 11. August in Tiflis gegen den FC Sevilla scheint damit nicht ausgeschlossen.

Veröffentlicht in Messi, News | Tagged , , , , , | Kommentieren

Wetten mit tipp3 Sportwetten

tipp3-startseite

Große Spiele ziehen viele Zuschauer weltweit an. Ein besonders aufmerksamkeitsstarkes Spiel ist zum Beispiel El Clasico - das Aufeinandertreffen von Real Madrid und dem FC Barcelona. Mindestens zwei Mal im Jahr stehen sich Ronaldo und Messi mit ihren jeweiligen Teams gegenüber und die Welt schaut zu.

Bei diesen besonderen Spielen wetten auch viele Fußball-Fans, zum Beispiel wie das Spiel ausgehen wird, wie viele Tore in den ersten 25 Minuten geschossen werden, ob Messi ein Tor schießt oder ob Ronaldo in der zweiten Spielhälfte treffen wird. Die Möglichkeiten, eine Wette abzuschließen, sind hierbei nahezu unbegrenzt.

Tipp3 Sportwetten

Das gilt zumindest dann, wenn man das Angebot eines Anbieters von Sportwetten nutzt, der vielfältige Wetten zulässt. tipp3.de ist zum Beispiel einer dieser Anbieter von Sportwetten, bei dem auf unterschiedliche Profisportarten wetten kann, wobei der Schwerpunkt schon auf Fußball liegt. Online unter https://www.tipp3.de/html/live.jsp kann man auf der Seite des Anbieters viele verschiedene Wetten abschließen. tipp3.de verspricht dabei, ein faires und transparentes Angebot zu machen und baut Vertrauen auf durch den Verweis, dass die Deutsche Telekom am Unternehmen beteiligt ist.

Bis zu 103 Euro Bonus

tipp3.de zahlt neuen Kunden bei Ersteinzahlung einen Bonus. Dieser kann bis zu 103 Euro hoch ausfallen. Einsteiger, die noch keine Erfahrung mit Sportwetten haben, können sich auf der Seite des Anbieters schnell zurecht finden. Das Angebot wird untergliedert in Sportwetten, Live-Wetten und in Ja-/Nein-Wetten. Mit den Ja-/Nein-Wetten verfügt tipp3.de über ein ganz eigenständiges Angebot. Eine mögliche Wette beim Clasico könnte lauten: Wird Messi ein Tor vor der 35. Minute erzielen? Dann kann man als Kunde einfach mit “Ja” oder mit “Nein” wetten. Natürlich können User auch Wetten miteinander kombinieren. Das nennt sich dann Qicktipp und hierfür wird ein Quotenbonus in Höhe von 15 Prozent gewährt. Auch nicht schlecht: Fallen Wettsteuern an, dann werden diese von tipp3.de übernommen und müssen nicht vom Kunden gezahlt werden.

Veröffentlicht in Wetten | Kommentieren

Copa America: Messi mit Argentinien leichter Favorit vor Brasilien

messi-wm2014-agif-shutterstock

Foto: AGIF / Shutterstock

Nach einem für seine Verhältnisse durchwachsenen Jahr 2014 ohne Titel mit dem FC Barcelona und dem verlorenen WM-Finale ist Lionel Messi spätestens seit Beginn des Jahres 2015 wieder der Alte. Nachdem der vierfache Weltfußballer in der Vorrunde vor allem als exzellenter Vorbereiter glänzte, vereint Messi seit Monaten diese Qualität mit seinem altbekannten Torinstinkt.

Die Meisterschaft mit Barça, zu der Messi 43 Treffer beisteuerte, soll dabei in Sachen Titel nur der Anfang gewesen sein. In den nächsten zehn Tagen stehen noch die Finals in der Copa del Rey gegen Athletic Bilbao und in der Champions League gegen Juventus Turin an, womit im Idealfall am Ende das Triple steht.

Beendet ist die Saison für Messi aber auch dann noch lange nicht. So wartet ab dem 11. Juni die diesmal in Chile stattfindende Copa America auf den Kapitän der argentinischen Auswahl, die bei Mybet als zumindest leichter Favorit ins Turnier geht. Für alle Messi-Fans, die gerne online Sportwetten spielen, bringt eine Wette auf den Titelgewinn der Albiceleste den 3,50-fachen Einsatz und damit einen Tick mehr als ein Tipp auf Brasilien. Steht die Selecao mit Messis Barça-Kollegen Neymar am Ende ganz oben auf dem Treppchen, gibt es von Mybet das Vierfache zurück.

Außenseiterchancen werden Gastgeber Chile mit der Quote 6,0, Kolumbien mit der 7,0, Uruguay mit der 12,0 sowie der als Gastverband teilnehmenden Auswahl Mexikos mit der Quote 15,0 eingeräumt. Knüpft Messi an seine Leistungen der letzten Monate an, wird es aber jeder Gegner schwer haben, Argentinien zu stoppen, zumal La Pulga ja eine Reihe von exzellenten Einzelkönnern wie Carlos Tevez, Gonzalo Higuain, Sergio Agüero oder Ezequiel Lavezzi an seiner Seite weiß.

Veröffentlicht in Wetten | Kommentieren

76 Tore: Ronaldo überholt Messi als bester Champions-League-Torschütze

Cristiano Ronaldo hat gestern bei der 1:2-Auswärtsniederlage in Turin sein 76. Champions-League-Tor erzielt und damit die alleinige Führung in der historischen Torschützenliste der Champions League übernommen.

In der 27. Minute traf der Portugiese per Kopf zum zwischenzeitlichen 1:1. Zuvor war Juventus durch Morata ('8) in Führung gegangen, Tevez brachte die Turiner in der 58. Minute per Elfmetertor wieder in Führung.

Hinter Ronaldo lauert, mit einem Tor weniger (75), Lionel Messi, der heute Abend im Top-Spiel zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München die Chance hat, den alten Abstand wieder herzustellen. Hierfür benötigt der Barca-Star mindestens ein Tor. Sollte der Argentinier gegen das Team von Pep Guardiola gar einen Doppelpack erzielte,n so würde er wiederum alleiniger Rekordtorschütze sein.

Die Top-3 der besten Champions-League-Torschützen sieht aktuell folgendermaßen aus:

raul-ronaldo-messi-06052015

Veröffentlicht in Champions League | Kommentieren