Messi: 17 Tore in 13 Spielen gegen Atlético de Madrid

Der FC Barcelona trifft am kommenden Sonntag (26. Februar, 21:30 Uhr) in der Liga BBVA (25. Spieltag) auf Atlético de Madrid. Gegen keinen anderen Gegner hat Lionel Messi so oft getroffen wie gegen die rotweißen: 17 Tore in 13 Spielen, so lautet die unglaubliche Bilanz des Argentiniers, der allein in den letzten beiden Duellen insgesamt sechs Mal traf. Bereits am 6. Januar 2009 traf Messi im Sechzehntelfinale der Copa Del Rey per Hattrick.

Atlético de Madrid ist somit der absolute Lieblingsgegner von Messi, gefolgt vom FC Sevilla und Real Madrid (je 13 Tore). Von den 17 Toren gegen den Madrider Klub erzielte Messi 14 in der Liga BBVA und drei in der Copa Del Rey.

Wird Messi dieses Mal wieder ein Tor erzielen? Falls du dein Glück mit Sportwetten versuchen möchtest, lohnt sich vielleicht auch ein Blick auf die aktuellen Sportwetten Tipps.

Alle 17 Tore von Messi gegen Atlético de Madrid

http://www.youtube.com/watch?v=KtLtqsgEm54

Sein letzter Hattrick gegen Atlético (24.09.2011)

http://www.youtube.com/watch?v=gC6NJ-w6Ydo

Ronaldos 17. Champions League Tor

Am Dienstag traf Cristiano Ronaldo beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen ZSKA Moskau (1-1) in der 27. Minute zum 0-1. Es war der 17. Treffer von Ronaldo in der Champions League. Er steht damit in der ewigen Torjägerliste zusammen mit Fernando Morientes auf dem zweiten Platz. Vor ihm liegt nahezu uneinholbar mit 66 Toren Real-Legende Raúl González.

Weitere Tor-Statistiken von CR7

  • Ronaldo hat bisher noch kein Champions League Spiel (weder mit ManU noch mit Real) verloren, bei dem er ein Tor erzielt hat (21 Siege und zwei Unentschieden).
  • Das Tor gegen den ZSKA war das 17. Real-Tor von Ronaldo in der Champions League und sein 122. Real-Treffer insgesamt.
  • Das russische Team war der 34. Gegner, gegen den Ronaldo mit den Königlichen ein Tor erzielt hat.
  • Sergey Chepchugov war der 49. Torwart, den der Portugiese, seit er bei Real ist, bezwungen hat.
  • Das Luzhniki-Stadion war das 26. Stadion, in dem Ronaldo mit Real Madrid getroffen hat.

Stand: 21.02.2012; Quelle: @pedritonumeros / @2010MisterChip

Torvideo (Ronaldo vs ZSKA)

http://www.youtube.com/watch?v=CZpgPNSiXj4

Der Kampf um den Goldenen Schuh

Mit seinem Viererpack am Wochenende gegen den FC Valencia hat Lionel Messi den Kampf um die Pichichi-Trophäe und den Goldenen Ball wieder spannend gemacht. Messi liegt mit 27 Toren (54 Punkte) nur noch einen Treffer hinter Cristiano Ronaldo, der durch seinen Treffer gegen Racing Santander sein Torekonto auf 28 (56 Punkte) erhöhen konnte (siehe Infografik).

Messi hat nun zum 16. Mal in seiner Karriere mehr als zwei Tore in einem Spiel erzielt und zum zweiten Mal schaffte er es, die vier Tore Marke zu knacken. Seinen ersten Viererpack im Barça-Trikot erzielte „Leo“ am 6. April 2010 im Champions League Spiel gegen Arsenal London.

FC Barcelona 5-1 FC Valencia (Messi-Viererpack)

http://www.youtube.com/watch?v=TnGnp1a2mJI

Sein Tor gegen Racing war das 121. von Ronaldo seit er bei den Königlichen ist (seit knapp zweieinhalb Saisons). Er hat damit ebenso viele Real-Tore wie Juanito. Doch Janito benötigte für diese Marke 401 Spiele während Ronaldo seine 121 Tore in nur 123 Spielen erzielte. Sein Schnitt liegt somit bei knapp einem Tor pro Spiel! In der ewigen Torschützenliste Reals liegt der Portugiese auf Platz 13. Der nächste in der Liste ist Pahíño, welcher zwischen 1948 und 1953 insgesamt 124 Mal für Real traf.

Real Madrid 4-0 Racing Santander (Ronaldo Tor)

http://www.youtube.com/watch?v=55A4DrLvVX0

Real Madrid auf dem Weg zur Meisterschaft

Der spanische Fußballclub Real Madrid ist auf dem Weg zum 32. Meistertitel. Daran konnte  am vergangenen Spieltag auch der Abstiegskandidat Racing Santander nichts ändern. Der Achtzehnte der spanischen Liga BBVA konnte gegen die Dribbelkünstler nichts ausrichten. Eingeleitet wurde das Torfestival von Cristiano Ronaldo. Die Deutschen Mesut Özil und Sami Khedira blieben blass.

Khedira anfangs auf der Bank

Im Angriff sollte der Deutsch-Türke Mesut Özil neben Kaká und Ronaldo für die kreativen Momente hinter Karim Benzema sorgen. Der wegen der freizügigen Fotos mit seiner hübschen Freundin Lena Gercke in den Medien dauerpräsente Sami Khedira musste anfangs auf der Bank Platz nehmen – was bis zur 72. Minute auch so bleiben sollte. Eine Stammplatzgarantie in dem Proficlub hat der Deutsch-Tunesier längst nicht mehr inne. Beide Mannschaften setzten auf das 4-2-3-1 System.

Gelb-Rot für Santander

Wie erwartet dominierte Real das Geschehen von Beginn an. Und so läutete Cristiano Ronaldo die Führung in der sechsten Spielminute ein. Nach Vorarbeit von Kaká musste er den Ball nur noch einnicken. Mit seinem 121. Tor sorgte er nicht nur für die Führung, sondern zog auch mit dem Ex-Real-Spieler Juanito gleich. Nachdem Santander dann ab der 39. Minute durch den Erhalt der gelbroten Karte in Unterzahl spielen musste, konnte es der Tabellenführer anschließend gemächlicher angehen. Die weiteren Treffer erzielten Karim Benzema und Angel Di María.

Obwohl der direkte Konkurrent um die spanische Meisterschaft, der FC Barcelona, sein Spiel gegen Valencia dank eines Viererpacks von Messi mit 5:1 gewann, ist der Vorsprung in der Tabelle nach dem 24. Spieltag unverändert geblieben. Mit dem 20. Sieg steht der Fußballclub aus der spanischen Hauptstadt mit zehn Punkten Vorsprung und 61 Punkten auf Platz eins. Dies mag möglicherweise auch an der millionenschweren Unterstützung des Poker- und Sportwettenanbieters bwin liegen. Man darf gespannt sein, wann große Pokerinformationsportale wie PokerZeit.com nachfolgen werden. Möglicherweise klappt es dann bei Real Konkurrent Barcelona auch wieder mit der Meisterschaft.

Messi-Trikots werden versteigert

Wie die Bild-Zeitung heute berichtet, werden die beiden Spieler von Bayer Leverkusen, Manuel Friedrich und Michal Kadlec ihr am Dienstag ergattertes Messi-Trikot wieder abgeben müssen.

Kadlec hatte in der Halbzeit der Champions League Partie zwischen Leverkusen und Barcelona (1-3 für die Katalanen) sein Trikot mit dem des dreimaligen Weltfußballers getauscht, dieses jedoch auf dem Weg in die Kabine an Friedrich verloren, da dieser angeblich zuerst daran interessiert gewesen sein soll. Also tauschte der Tscheche nach Spielende ein zweites Mal mit Messi.

Nun könnte Kadlec erneut ohne Trikot bleiben. Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, wenig angetan von dem Streit der beiden Bayer-Spieler um das Messi Trikot nach dem Halbzeitpfiff, versicherte, dass es Konsequenzen geben wird: „Ich garantiere, dass Kadlec und Friedrich ihre Messi-Trikots zu einem guten Zweck versteigern werden!“, so Völler gegenüber der Bild.

Bildquelle: sport.es

Messi für Freundschaftsspiel gegen die Schweiz nominiert

Der Trainer der argentinischen Nationalmannschaft, Alejandro Sabella, hat die Liste der 18 nominierten Spieler für das kommende Freundschaftsspiel gegen die Schweiz bekannt gegeben. Darunter befinden sich insgesamt fünf Spieler der spanischen Liga BBVA: Ángel Di María und Gonzalo Higuaín (beide Real Madrid), Daniel „Cata“ Díaz (Getafe) sowie Javier Mascherano und Lionel Messi (beide FC Barcelona).

Das Freundschaftsspiel zwischen der Schweiz und Argentinien findet am 29. Februar in Bern statt.

Lionel Messi vs. Leverkusen

Lionel Messi traf gestern in der 88. Minute zum 1-3 gegen Bayer Leverkusen und stellte damit gleich drei neue Bestmarken auf:

  • Messi ist der erste Spieler in der Geschichte der Champions League, der in sechs Auswärtsspielen in Folge trifft.
  • Mit seinem Tor gestern überholte er Shevchenko und Raúl (beide 18 Tore) und ist nun mit 19 Toren der beste Torschütze in der K.O.-Phase der Champions League.
  • Außerdem ist der Argentinier seit gestern der südamerikanische Spieler mit den meisten Toren in europäischen Wettbewerben (45), gefolgt von Claudio Pizarro (44).

Das Tor von Messi gegen Leverkusen:
http://www.youtube.com/watch?v=c0Di8p_CzC4

Ronaldos sechster Liga-Hattrick

Cristiano Ronaldo hat am Wochenende gegen UD Levante seinen 13. Hattrick im Trikot von Real Madrid erzielt. Damit hat er Ferenc Púskas überholt und ist hinter Alfredo Di Stéfano (22) der Real-Spieler mit den meisten Hattricks. Allerdings benötigte Di Stéfano für seine ersten 13 Hattricks fünf Jahre!

Ronaldo Hattrick gegen Levante:

http://www.youtube.com/watch?v=z2s0lcP5VLM

Der Dreierpack gegen Levante war der sechste in dieser Saison. Damit hat er am 23. Spieltag bereits so viele Hattricks erzielt wie in der gesamten letzten Saison!

Alle Liga-Hattricks von Cristiano Ronaldo:

Saison    Spieltag  Spiel                          Tore
-------------------------------------------------------
2009/10	  36	    Mallorca 1-4 Real Madrid	   3
2010/11	   8	    Real Madrid 6-1 Racing	   4
2010/11	  12	    Real Madrid 5-1 Athletic	   3
2010/11	  18	    Real Madrid 4-2 Villarreal	   3
2010/11	  26	    Real Madrid 7-0 Málaga	   3
2010/11	  35	    Sevilla 2-6 Real Madrid	   4
2010/11	  36	    Real Madrid 4-0 Getafe	   3
2011/12	   2	    Zaragoza 0-6 Real Madrid	   3
2011/12	   6	    Real Madrid 6-2 Rayo Vallecano 3
2011/12    9	    Málaga 0-4 Real Madrid	   3
2011/12	  12	    Real Madrid 7-1 Osasuna	   3
2011/12	  17	    Sevilla 2-6 Real Madrid	   3
2011/12	  23	    Real Madrid 4-2 Levante	   3

Messi bedankt sich bei seinen 30 Millionen Facebook-Fans

Lionel Messi hat ein Video aufgezeichnet, in dem er sich für das Erreichen der 30 Millionen Fans Marke auf seiner Facebook-Seite bedankt.

Übersetzung: „Hallo an all die 30 Millionen Facebook-Fans. Ich möchte euch für eure Unterstützung danken, welche mir sehr viel bedeutet. Eine große Umarmung.“