Cristiano Ronaldo 56, San Lorenzo 66

Cristiano Ronaldo wird morgen sein letzten Pflichtspiel 2014 bestreiten. Es wird das Endspiel der FIFA Klub-WM sein, bei dem Real Madrid auf den Sieger der Copa Libertadores, San Lorenzo de Almagro, treffen wird.

Kurioserweise hat der morgige Gegner aus Argentinien im laufenden Kalenderjahr 2014 gerade mal zehn Tore mehr erzielt als der amtierende Weltfußballer. Während der 29-jährige Portugiese auf 56 Tore kommt, hat das gesamte Team von San Lorenzo 66 Treffer erzielt und das obwohl dieses Jahr für den argentinischen Verein ein durchaus erfolgreiches war, gewann San Lorenzo doch endlich die lang ersehnte Copa Liberatodres, die in Südamerika den gleichen Stellenwert hat wie hier in Europa die UEFA Champions League.

Dass die Toranzahl von San Lorenzo mit der von Cristiano Ronaldo eher verglichen werden kann als mit der von Real Madrid (mehr als 2,5x so viele Tore) ist beachtlich aus der Sicht von Ronaldo und bedenklich aus der Sicht der Argentinier (Stichwort Torgefährlichkeit).

San Lorenzo bestritt in diesem Jahr 56 Pflichtspiele und erzielte dabei 66 Tore, das macht einen Schnitt von 1,18 Toren pro Spiel. Cristiano Ronaldo nahm an 51 Spielen der Königlichen teil und traf 56 Mal, was einem Schnitt von 1,1 Toren pro Spiel entspricht. Zum Vergleich: der beste Torschütze von San Lorenzo im Jahr 2014 ist, mit neun Toren, Mauro Matos.

Bei Real Madrid belegen – hinter Ronaldo (56 Tore) – Karim Benzema (28 Tore) sowie Gareth Bale (22 Tore) die Plätze zwei und drei der torgefährlichsten Spieler von Real Madrid in diesem Jahr 2014.