Ronaldo, unter den vier besten Freistoßschützen der letzten 15 Jahre

Das Freistoßtor von Cristiano Ronaldo gestern beim 0-3 in Bilbao war der zwölfte in der Liga BBVA seit er bei Real Madrid unter Vertrag steht. In den letzten 15 Jahren haben nur Roberto Carlos (Real Madrid), Ronaldinho (FC Barcelona) und Assunçao (Real Betis) mehr Tore per direktem Freistoß in der Primera División erzielt als der Portugiese. Allerdings muss auch gesagt haben, dass Ronaldo mehr als 95% aller Real-Tore schießt. „CR7“ ist außerdem in dieser Saison mit drei Toren bereits der beste Freistoßschütze der Liga BBVA vor Lionel Messi und Beñat (Real Betis). Beide haben je zwei Mal getroffen.

In seiner ersten Saison bei Real Madrid (2009/10) traf er insgesamt sechs Mal per Freistoß: zwei gegen Zürich und eins gegen Marseille in der Gruppenphase der Champions League und drei in der Liga gegen Valladolid, Getafe und Villarreal. 2010/11 traf er fünf Mal: in der CL-Gruppenphase gegen Mailand sowie vier Mal in der Liga gegen Villarreal (2), Athletic und Real Zaragoza. 2011/12 waren es vier Tore: Lyon (Gruppenphase), APOEL (Viertelfinale) und in der Liga gegen Osasuna und Atlético.

Ronaldo erzielte gegen Bilbao neben dem Freistoßtor auch ein Kopfballtor und schraubte damit sein Torkonto auf 50. In der Liga hat 31 Mal getroffen. Dazu kommen 11 Tore in der Champions League, sechs in der Copa Del Rey und zwei im spanischen Supercup. Das Liga BBVA Spiel gegen Bilbao war das fünfte in Folge, bei dem er trifft. Außerdem bereitete er das dritte Real-Tor auf Gonzalo Higuaín vor.

CL-Torschützenkönig?

Während der Kampf um die Pichichi-Trophäe verloren scheint (Messi hat 43 Tore), hat Ronaldo die Möglichkeit in dieser Saison Torschützenkönig der Champions League zu werden. Die wichtigsten Wettanbieter – mehr dazu hier – sehen Ronaldo mit seinen elf Toren als klaren Favoriten und so wundert es nicht, dass die Quote ger