Vierter verschossener Elfmeter von Ronaldo in der Liga BBVA

Das Ergebnis der gestrigen Ligapartie zwischen Real Madrid und dem FC Málaga hätte torreicher ausfallen können, wenn Cristiano Ronaldo in der 67. Minute den Elfmeter nicht verschossen hätte. So blieb es beim 3:1-Sieg der Königlichen, die damit den alten Zwei-Punkte-Abstand auf den FC Barcelona wiederherstellten (Barça hatte zuvor mit 2:0 gegen Valencia gewonnen).

Ronaldo, an allen drei Real-Toren im Santiago Bernabéu beteiligt, bereitete die ersten beiden Treffer durch Sergio Ramos und James Rodríguez vor und schoss das dritte in der letzten Spielminute selbst.

Den Elfmeter beim Stand von 1:0 schoss der Portugiese an den Pfosten des von Keeper Kameni verteidigten Tores. Es war der vierte Elfmeter, den Cristiano mit Real Madrid in der Liga verschoss und der zweite verschossene Elfmeter gegen die Andalusier.

Insgesamt hat Ronaldo während seiner Zeit bei Real Madrid sechs Elfmeter verschossen, vier in der Liga BBVA und zwei in der Champions League. Der letzte verschossene Elfmeter vor dem gestrigen war übrigens der gegen Ludogorets am zweiten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League.

Berücksichtigt man auch Elfmeterschießen, so kommt CR7 auf insgesamt sieben verschossene Elfmeter, wobei der Elfmeter gestern der erste war, der nicht vom gegnerischen Torwart gehalten wurde bzw. nicht aufs Tor ging.

Video: Der vergebene Elfmeter von Ronaldo gegen Málaga (18.04.2015)

https://www.youtube.com/watch?v=mCqP6WQAk9Y
email