WM 2014: Geniestreich von Messi bei 2:1-Sieg über Bosnien

"Der beste Messi" (Mundo Deportivo)

„Der beste Messi“ (Mundo Deportivo)

Argentinien hat sein Auftaktspiel bei der WM 2014 gegen Bosnien-Herzegowina gewonnen. Gegen den WM-Neuling gewann das Team von Alejandro Sabella im ehrwürdigen Maracanã-Stadion mit 2:1 und führt nun die Tabelle der Gruppe F mit drei Punkten an.

Für die Albiceleste trafen Kolasinac per Eigentor und Lionel Messi. Für den WM-Neuling aus Europa erzielte Ibisevic sieben Minuten vor Spielende das erste Tor von Bosnien-Herzegowina bei einer Fußball-Weltmeisterschaft.

Die Führung für Argentinien kam bereits in der dritten Minute (es war das bisher schnellste Tor bei dieser WM). Lionel Messi flankte in den Strafraum und der Ball prallte unglücklich von Abwehrspieler Kolasinac ins eigene Tor ab.

Video: 1:0 (Kolasinac, Eigentor, 3′)

https://www.youtube.com/watch?v=_0WoJIQjcvU

Viel mehr brachte Argentinien in den ersten 45 Minuten nicht zustande. Auch Messi blieb in der ersten Halbzeit eher blass, verlor viele Bälle und auch seine Pässe waren nicht so präzise wie sonst.

Doch ein einziger Geniestreich in der 65. Minute reichte dem viermaligen Weltfußballer des Jahres, um es auf die Titelblätter der heutigen Sportzeitungen zu schaffen. Wenige Meter hinter der Mittellinie bekam der Superstar des FC Barcelona den Ball zugespielt. Auf einen schnellen Antritt folgte ein Doppelpass mit Higuaín, darauf ein kurzer Slalom parallel am Strafraum von rechts nach links gezogen, bei dem er zwei Gegenspieler über sich selber stolpern ließ und den er mit einem perfekt platzierten Flachschuss zum 2:0 abschloss.

Video: 2:0 (Messi, 65′)

https://www.youtube.com/watch?v=LwS3Z13xnSo